WebGIS

Auf diesen Seiten finden Sie unser Web-GIS, das in Zusammenarbeit mit dem Institut für Geoinformatik der WWU Münster entwickelt wurde. Hier werden Ihnen die Roh-Geodaten des „Wadi Abu Dom Itinerary“-Surveys zur Verfügung gestellt.

Zur Zeit teilen wir uns diese Forschungs-datenpräsentation mit dem Projekt „Doliche“ der Forschungsstelle Asia Minor an der WWU Münster – für die Zukunft ist jedoch die Einbeziehung weiterer Forschungsprojekte geplant. Auf der rechten Befehlsspalte können Sie im Menü „Go to project“ direkt die entsprechenden Kartenausschnitte der einzelnen Projekte aufrufen.

Auf der linken Seite des Browserfensters findet sich der Verzeichnisbaum, mit dessen Hilfe verschiedene Datensätze geladen werden können. Im oberen Bereich können verschiedene Hintergrundkarten, z.B. Open Streetmap oder Google Earth, geladen werden.

Die Surveydaten finden Sie im Ordner „wadi“, der in die Unterordner „Features“ (für punktförmig erfasste Einzelobjekte) und „Sites“ (für flächenmäßig erfasste größere archäologische Fundstätten) unterteilt ist. Sie können die Darstellung verschiedener Kategorien archäologischer Befunde anwählen, die einzeln oder gemeinsam dargestellt werden können. Beispielhaft ist Umm Ruweim, wo bereits einzelne Grabungen stattfanden, in detaillierten Grundrissen zu finden.

Leider lässt es sich angesichts der Datenfülle nicht vermeiden, dass unser WebGIS eine speicherintensive Anwendung ist. Daher kann es vorkommen, dass die Anwendung während der Benutzung nicht mehr reagiert oder Inhalte nicht korrekt angezeigt werden. In diesem Fall kann das erneute Laden Abhilfe schaffen. Wenn die Anwendung dauerhaft nicht richtig funktionieren sollte, kontaktieren Sie uns bitte unter wadiprojekt@uni-muenster.de.

Neben der geographischen Lage der einzelnen archäologischen Befunde können Sie auch weitere Informationen abrufen. Klicken Sie einfach auf die einzelnen Symbole auf der Karte. Daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem verschiedene Daten (je nach Befundkategorie) und für ausgewählte Befunde auch Bilder hinterlegt sind.

Wenn Sie eigene Daten aus der Region gesammelt haben, können Sie diese temporär mit unseren vergleichen, indem Sie sie über den Upload-Button unten links im GPS-Exchange-Format (gpx) oder im Google Earth-Standardformat (kml) hochladen. Diese Daten dienen lediglich Ihrem privaten Datenvergleich. Sie werden jedoch nicht permanent gespeichert und können von uns auch nicht eingesehen werden. Sollten Sie Ihre Beobachtungen (im Gelände oder mit Hilfe von Google Earth und ähnlichen Programmen) mit uns teilen wollen, würden wir uns über eine Zuschrift an wadiprojekt@uni-muenster.de freuen.

Hier geht es zum WebGIS!